Freitag, 15. November 2019
Islamisierung Fortschritt?
Laut der Zeitung, veröffentlicht am 10. April 2019 bei „Welt.de“, wollen Eltern in Schleswig-Holstein nicht, dass ihr Sohn an einem Schulausflug in eine Moschee teilnimmt. Sie sollen eine Strafe zahlen, ziehen vor Gericht – und unterliegen in letzter Instanz.

Unser Justizsystem und die Politik sollten nicht unerträglich werden! Die Justiz sollte unabhängig sein und Demokratie ist nur gegeben, wenn Gewaltenteilung herrscht.

Mittlerweile sind Politik, Justiz und Presse teilweise gleichgeschaltet in Deutschland, was ja nicht in die Richtung gehen sollte, wie die Zustände in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik.

Nicht religiöse Eltern haben das Recht, dagegen zu sein, dass ihre Kinder von der Schule angeordnet in eine religiöse Einrichtung gehen müssen. Was sich hier abgespielt hat, ist definitiv nicht mehr normal!

Vieleicht steckt das Märchen dahinter, das Angelika Merkel und der jetzige Papst Franziskus die Islamisierung Europas durch die Hintertür einführen wollen. Würden wir und Europäer das wirklich wollen?

Die Vatikanzeitung „Osservatore Romano“ zitierte im März 2016 einen Ausspruch von Papst Franziskus (Quelle http://www.noz.de):

„Wir können heute von einer arabischen Invasion sprechen. Das ist eine soziale Tatsache“

„Daraus erwachsen neue Chancen. Europa habe in seiner Geschichte viele Invasionen erlebt, „aber es hat immer über sich selbst hinauswachsen, voranschreiten können, um sich dann, bereichert durch den Austausch der Kulturen, wiederzufinden“.

Autor und Urheberrechte: Daniel Hess, April und November 2019

... comment